Jetzt ist das Leben wieder schön, mega schön!

TulpeJipppiiee, alle Prüfungen sind nun vorüber! Die letzte (mündliche) Prüfung lief optimal und nun hab ich einige Monate Pause. Jetzt gehts an die Planung für den USA-Trip im Juni/Juli und ich kann endlich wieder ausgiebig kochen und backen! :-)

Advertisements

Nuss-Schokoladen-Aufstrich

Bild

Hier ist das Originalrezept.

  • 90 g Zucker

10 Sek./Stufe 10 pulverisieren

  • 60 g Nüsse (ich hatte zur Hälfte Haselnüsse, zur Hälfte Mandeln)

zugeben, 15 Sek./Stufe 10 zerkleinern

  • 100 g Schokolade (meine Lieblings-Back-Schokolade: kleine Tafeln Edel Herb von Aldi)

zugeben,15 Sek./Stufe 8 zerkleinern

  • 70 g weiche Butter in Stücken
  • 100 g Milch

zufügen und 3 Min./50°/Stufe 2 verrühren.

Anschließend in Schraubgläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Rouladen mit Spätzle

DSC02746

Zum ersten Mal habe ich Rindsrouladen nach Mamas Anleitung gekocht. Geschmeckt haben sie sehr lecker und genau wie bei Mami ;-).

Rindsrouladen

Zutaten:

  • 2 Rindsrouladen
  • 1/2 große Zwiebel
  • 5 kleine Essiggurken (Cornikons)
  • ca. 75g durchwachsener Speck
  • mittelscharfer Senf
  • ca. 3/4 l Gemüse-/Fleischbrühe
  • einen Schuss Rotwein
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Die Rouladen salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Zwiebeln und Gurken würfeln und zusammen mit dem Speck in der Mitte auf den Rouladen verteilen. Anschließend die Enden einschlagen und mit Hilfe von Spießen zu einer Rolle zusammenwursteln, dann in Mehl wenden.

In einer großen Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und zusammen mit einem Schuss Rotwein ca. 45 Minuten (je nach Dicke der Roulade) köcheln lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Wenn diese zu flüssig ist, ein wenig mit dunklem Soßenbinder nachhelfen.

Spätzle

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 550 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 200 g Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 1/2 Minuten auf Knetstufe kneten. Eventuell noch mehr Wasser zugeben, der Teig muss zäh vom Spatel fallen. (Mein Teig war zuerst zu hart und ließ sich nicht verstreichen.)In einem großem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und mit Hilfe eine Spätzlesiebs Spätzle herstellen. Diese sind fertig, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen.