Rahmflecken

Bild

Teig für ca. 15 Rahmflecken:

  • 250g Körner (ich nehme meist 100g Roggen, 100g Dinkel und 50g Weizen)
  • 1 Teebeutel „Kümmel Fenchel Anis“ bzw. den Inhalt davon

1 min/Stufe 10

  • 250g Weizenmehl
  • 350g Wasser
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1/2 Würfel Hefe

3 min/Knetstufe

Den Teig in eine Schüssel füllen und ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen deutlich vergrößert hat.

Für den Belag 2-3 Zwiebeln schälen und im Mixtopf 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Ca. 250g gewürfelten Speck dazugeben und 4 min/Varoma/Stufe 1 andünsten.

200g Quark mit einem 3/4 Becher Schmand verrühren, salzen und pfeffern.

Den Teig nach der Gehzeit nochmal durchkneten, kleine Fladen ausrollen/drücken und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit der Schmand/Quarkmasse bestreichen. Die Zwiebel-Speck Mischung in einem Sieb abtropfen lassen und auf die Rahmflecken verteilen.

Im vorheizten Backofen bei 200° Ober-Unterhitze bzw. 180° Heißluft backen. Evtl. danach noch mit frischem Schnittlauch bestreuen.

Guten Appetit!

Advertisements

Erste eigene Nähversuche

Gestern ist endlich meine Nähmaschine angekommen. Nachdem wir letzte Woche bei Ikea waren und ich mich gleich mit ein bisschen Stoff eingedeckt habe, konnte ich heute gleich loslegen. Nach ein paar Startschwierigkeiten gehts mittlerweile ganz gut. Perfekt ist aber natürlich etwas anderes… ;-)

Erstes Werk: ein Kissenbezug für meinen Schatz (Bezug hat er selbst ausgesucht!)

Bild

Zweites Werk: ein Utensilo für die Nähutensilien

Bild

Drittes Werk: ein kleines Täschchen für Kosmetik, etc.

Bild

Als nächstes steht auch noch eine Tasche für mich auf dem Plan und ans Reißverschluss-Reinnähen muss ich mich demnächst auch mal trauen…:-)